sozailbuttons top
blockHeaderEditIcon
xing_a_step_ahead_fuehrungskraefte_Dundler_coachingfuehrungskraefte_Dundler         
blog_haeder
blockHeaderEditIcon
blog-fuehrungskraefte_s_dundler

Kennen Sie Professor Dr. Frithjof Bergmann? Ich kannte ihn bis vor Kurzem noch nicht. Dabei spricht er seit über 40 Jahren von Themen, die uns aktuell beschäftigen - Sie haben richtig gelesen 40 Jahre!!! Er erfand nämlich in den 70er Jahren den Begriff der "New Work". Erstaunlich finde ich. Das hat mich dann doch näher interessiert.

Prof. Dr. Frithjof Bergmann ist ein Sozialphilosoph, der 1930 in Sachsen geboren wurde. Er schrieb in jungen Jahren einen Aufsatz mit dem Titel "Welt, in der wir leben wollen", der ihm quasi ein Stipendienjahr in Oregon einbrachte. Er blieb in den USA hängen und verdiente sich sein Philosophiestudium unter anderem als Tellerwäscher oder Preisboxer. Nähere Infos zu ihm auch auf Wikipedia.

Bereits 1984 gründete er das "Zentrum für Neue Arbeit" in Flint (Michigan) und machte das Thema "New Work" zu seiner Lebensaufgabe.

Erst dieses Jahr war er als Key-Note-Speaker auf der XING New Work Experience 2017 in Berlin zu Gast - im Rollstuhl zwar, aber immer noch voller Elan - man merkt, dass das sein Lebensthema ist.

Er beschreibt sehr anschaulich, was für ihn New Work ist. Das habe ich für mich aus seinen Voträgen mitgenommen:

Die Werte, die Prof. Dr. Frithjof Bergmann mit New Work verbindet sind:

  • Freiheit
  • Selbständigkeit
  • Teilhabe an Gemeinschaft

Seine Ansätze kurz für Sie zusammengefasst:

  1. In den 70er Jahren "begann" eine sichtbare Veränderung der Arbeitswelt:
    Am Fließband waren Computer angeschlossen, die Automatisierung war auf dem Vormarsch. Menschen wurden ersetzt, Prozesse effizienter
  2. Heute verändert sich unser Wirtschaftssystem grundlengend:
    Moderne Maschinen ermöglichen dezentrale Produktion, die Arbeitssysteme, die Kultur von Arbeit sieht heute und in Zukunft komplett anders aus
  3. Die "alte" Arbeit war der "Preis fürs Leben", die "Neue" macht uns fröhlich:
    Viele Menschen haben die Arbeit ertragen und auf die Belohnung im Alter hingelebt. Und viele Menschen sterben als Folge ihrer Arbeit (Beispiel: Soldaten, Berufsfolgeschäden bei körperlich schwerer Arbeit). Die "neue" Arbeitskultur ist menschlicher, intelligenter und fröhlicher - und wir verdienen trotzdem Geld damit.

Seine Kernaussage: "Verwirklichst Du Dich im Job, tust Du was Du wirklich wirklich willst."

Wie der Arbeitsplatz der Zukunft aussehen muss, damit diese Thesen zutreffen? Auch ein spannendes Thema, das es näher zu betrachten gilt - ein anderes Mal :-)

Kommentar 0
anker_profil
blockHeaderEditIcon

 

 

 

 

 

footer_blog_kontakt_container3
blockHeaderEditIcon

Kontakt


footer_container2
blockHeaderEditIcon

Profil

Mein Berufsleben in einer Konzernwelt führte mich regelmäßig zu neuen Aufgabengebieten. Die damals wohl größte Herausforderung war der eher überraschende Sprung von der Mitarbeiterin/ Kollegin zur Führungskraft. Neben dem Knowhow in Sachen Führung wird plötzlich jede Menge Handwerkszeug für den Umgang mit zwischenmenschlichen Themen gefordert, das man nicht im Studium lernt.
 
Diese Themen waren schon immer mein Steckenpferd und ich habe mich kontinuierlich weiterentwickelt. Ich habe die Veränderungskurve mit allen Höhen und Tiefen selbst durchlebt, und zugegeben, auch zwischendurch durchlitten. Doch heute blicke ich zufrieden - und auch ein bisschen stolz - auf diese Zeit zurück.
 
Denn das war der Wendepunkt, um mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und mich daran zu orientieren was ich wirklich will. Ich lade Sie ein, sich in meinem Blog inspirieren zu lassen und wünsche Ihnen viele gute Gedanken! Ihre Sandra Dundler

blog_footer
blockHeaderEditIcon
 

 

 

 

a_step_ahead_fuehrungskraefte_dunder_personalentwicklung

     tel:+49 (0) 172-9064255 

© 2019 - Sandra Dundler  All Rights Reserved


 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*