Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Infos

sozailbuttons top
blockHeaderEditIcon
xing_a_step_ahead_fuehrungskraefte_Dundler_coachingfuehrungskraefte_Dundler         
blog_haeder
blockHeaderEditIcon
blog-fuehrungskraefte_s_dundler
Jan 31 2020

 

Diese Woche habe ich sehr viele Menschen getroffen, viel erlebt, Adrenalin – Glückshormone, alles dabei. Hier ein Versuch das alles zu sortieren und zu verarbeiten…

Mittwoch (29.01.2020) starteten wir zu Dritt in Richtung Karlsruhe zur LEARNTEC 2020. Danke an meine beiden Begleiterinnen Alexandra Hagemann und Alexandra Fahnenschreiber. Die Fahrt war kurzweilig, inspirierend, voller Spaß und einfach schön! Natürlich starten wir nach dem matschigen Parkplatz erst einmal mit ein paar Fotos…

Dann direkt in die Referentenlounge – Technik checken, Anpassungen im Vortrag, Gutschein fürs Mittagessen abholen, usw. Auf ins Geschehen – wo ist mein geschätzter Kollege Henning Behrens mitsamt Kids? Nach dem Mittagessen geht es nahtlos weiter – auf in den Kongress.

Zeit für unsere Vorträge im Konferenzraum 6/7 unter dem Motto „Lernen im Team“. Vielen Dank für die gelungene Moderation, liebe Frau Dr. Henning – tolle Einführung und schöne Fragerunde zu meinem Vortrag mit dem Titel „Vom passiven Teilnehmer zum aktiven Teilgeber, Eigenverantwortung und Fehlerbewältigung beim Social Learning“. Und gleich danach Henning zum Thema „Teamentwicklung in virtuellen Welten – Wie kommt man zu einer passenden Lernkultur und nutzt dabei die Vorteile des Qualifizierungschancengesetzes?“. Genial, dass wir so viele aufmerksame Zuhörer hatten, die gute Fragen gestellt haben. Danke dafür!

 

 

 

 

 

Und natürlich darf unsere liebe Kollegin Inga Geisler nicht fehlen. Wo wir drei uns doch als Kompetenzteam zusammengetan haben. Wir bündeln unsere Kompetenzen, um sowohl digital, als auch analog unsere Kunden erfolgreich und nachhaltig auf dem Weg der Transformation zu begleiten. Gemeinsam bringen wir dafür über 70 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Training, Coaching, Organsationsentwicklung und mehr - eben digital und analog - mit. Mit diesem geballten Know-How ist es unser Ziel, den Rahmen zu schaffen und die Unterstützung zu bieten, dass sich unsere Kunden zielgerichtet entwickeln können - in ihrer eigenen Lern- und Arbeitskultur. Mehr Infos auf www.kulturentwickler.com.

 

Ausklang dann beim Italiener mit ein paar Kolleg*innen vom bvob (Berufsverband für Online Bildung) bzw. später an der Hotelbar…

Donnerstag (30.01.2020) ging es dann direkt spannend weiter. Meine erste live-Erfahrung im Podcast. Danke, lieber Christoph Haffner für das großartige und angenehme Gespräch – Dir auch herzlichen Dank, lieber Thomas Jenewein fürs Vermitteln! Ich freu mich schon auf die Ausstrahlung beim SAP Education Podcast.

 

Im Laufschritt weiter zum nächsten Podcast, den Frank Hüsgen und Henning Behrens schon mal ohne mich begonnen haben – direkt aus dem Referenten-Restaurant. Zu unserem gemeinsamen Projekt – die Kulturentwickler (www.kulturentwickler.com). Darauf bin ich auch sehr gespannt!

 

Und jetzt? Malen geht immer – gerne bei Sirkka Freigang. Ach, wie ist das entspannt, wenn man nicht auf die eigenen Kinder achten muss…

Und dann? Endlich selbst die Messe erkunden. Mir fällt auf, dass deutlich mehr los ist als die letzten Jahre. So, dass Gespräche ohne Termin an den Messeständen kaum möglich waren. Bei TriCat war so viel los, dass ich Markus Herkersdorf nur kurz winken konnte. Immerhin 😊 Woran das wohl liegt? Hier noch ein paar Impressionen über unsere Stationen:

 

Leider bin ich in der virtuellen Realität die Leiter heruntergestürzt – tut glücklicherweise nicht weh! Mein Patient ist erstickt – oh weh!!! Alexandra Hagemann war definitiv erfolgreicher mit der Motorsäge. Die Immersion konnten wir live erleben: Vorbildlich kam die Warnung: „Achtung! Baum fällt!“ 😊

 

Nach einem lustigen Besuch bei Sandruschka mit individuellem Styling und Fotoshooting

 

ist irgendwann Zeit zum Entspannen… bevor wir die Autobahn Richtung Heimat nehmen.

 

Ich war tatsächlich so energetisiert von all den spannenden Menschen und Erlebnissen (oder war es der Zucker von Eis, Frozen Joghurt und Co?), dass ich mich abends sogar noch voller Elan in den Sport (fit for fun – nur Frauen!!!) gestürzt habe…

 

 

Heute ging es dann direkt spannend weiter – nach Übergabe der Mitbringsel an die Kinder (Danke an die Aussteller für Eure Großzügigkeit!) startete um 12 Uhr ein Experiment: Ein digitales Barcamp in MSTeams. Von 12 Uhr bis ca. 15:30 Uhr ermöglichten uns sehr engagierte Moderator*innen und Organisator*innen eine neue Erfahrung. Vielen Dank dafür. Und auch den Themengebern im Barcamp sowie allen Beteiligten. Ich konnte einige Ideen und Impulse mitnehmen. Erfreulich: Die Technik funktionierte tatsächlich einwandfrei – sogar mit viel Videobeteiligung. Etwas „umständlich“ finde ich es in Teams, dass man die eine Besprechung verlassen muss, um in die nächste einzusteigen. Da bin ich vielleicht auch etwas verwöhnt vom einfachen Wechseln des Raumes in der 3D-Welt mit Avatar… Positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall, dass sogar in der Feedbackrunde noch fast alle Teilnehmer dabei waren. Das bestätigt, dass das ganze BarCamp sehr kurzweilig war. Danke an #TeamsBC20! Und was ich mir persönlich mitnehme ist, wieder mehr zu zeichnen – Sketchnotes sind toll, aber ohne Übung wird das nichts. Einen Tipp habe ich direkt in die Tat umgesetzt und mir einen Übungsblock bestellt. Lieferung morgen 😊

 

 

Jetzt muss ich meine eigenen „Mitbringsel“ jetzt noch sortieren, sichten und nutzen. Ich liebe es ja, neue Karten einzusammeln. Karten kann man immer brauchen 😊 Danke für diese großartige Woche, für alle Gespräche für die Impressionen und Erfahrungen! In diesem Sinn: Ein schönes Wochenende!

 

 

Kommentar 0
anker_profil
blockHeaderEditIcon

 

 

 

 

 

footer_blog_kontakt_container3
blockHeaderEditIcon

Kontakt


footer_container2
blockHeaderEditIcon

Profil

Mein Berufsleben in einer Konzernwelt führte mich regelmäßig zu neuen Aufgabengebieten. Die damals wohl größte Herausforderung war der eher überraschende Sprung von der Mitarbeiterin/ Kollegin zur Führungskraft. Neben dem Knowhow in Sachen Führung wird plötzlich jede Menge Handwerkszeug für den Umgang mit zwischenmenschlichen Themen gefordert, das man nicht im Studium lernt.
 
Diese Themen waren schon immer mein Steckenpferd und ich habe mich kontinuierlich weiterentwickelt. Ich habe die Veränderungskurve mit allen Höhen und Tiefen selbst durchlebt, und zugegeben, auch zwischendurch durchlitten. Doch heute blicke ich zufrieden - und auch ein bisschen stolz - auf diese Zeit zurück.
 
Denn das war der Wendepunkt, um mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und mich daran zu orientieren was ich wirklich will. Ich lade Sie ein, sich in meinem Blog inspirieren zu lassen und wünsche Ihnen viele gute Gedanken! Ihre Sandra Dundler

blog_footer
blockHeaderEditIcon
 

 

 

 

a_step_ahead_fuehrungskraefte_dunder_personalentwicklung

     tel:+49 (0) 172-9064255 

© 2019 - Sandra Dundler  All Rights Reserved


 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*