Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Infos

sozailbuttons top
blockHeaderEditIcon
xing_a_step_ahead_fuehrungskraefte_Dundler_coachingfuehrungskraefte_Dundler         
blog_haeder
blockHeaderEditIcon
blog-fuehrungskraefte_s_dundler

Funktionierende Teams sind der Schlüssel für Unternehmenserfolg - dieser Meinung ist Lee Lacocca (ehemaliger Manager der Automobilindustrie in den USA, außerdem Buchautor mit italienischen Wurzeln):

„Letzten Endes kann man alle wirtschaftlichen Vorgänge auf drei Worte reduzieren: Menschen, Produkte und Profite. Die Menschen stehen dabei immer an erster Stelle. Wenn man kein gutes Team hat, kann man mit den beiden anderen nicht viel anfangen.“

Er steht mit dieser Meinung nicht alleine. Meine Erfahrung zeigt, dass jedes Team - egal wie gut es performt - immer wieder gemeinsame Auszeiten braucht, um dauerhaft auf dem richtigen Kurs zu bleiben. Zeit in die Teamentwicklung ist nach wie vor gut investierte Zeit - in der heutigen Arbeitswelt vielleicht noch mehr denn je.

Dabei ist allerdings wichtig, dass das Gesamtpaket stimmt - individuell für das Team, keine Maßnahme von der Stange. Was dabei zu beachten ist, finden Sie in meinem XING-Artikel dazu.

 

Kommentar 0
anker_profil
blockHeaderEditIcon

 

 

 

 

 

footer_blog_kontakt_container3
blockHeaderEditIcon

Kontakt


footer_container2
blockHeaderEditIcon

Profil

Mein Berufsleben in einer Konzernwelt führte mich regelmäßig zu neuen Aufgabengebieten. Die damals wohl größte Herausforderung war der eher überraschende Sprung von der Mitarbeiterin/ Kollegin zur Führungskraft. Neben dem Knowhow in Sachen Führung wird plötzlich jede Menge Handwerkszeug für den Umgang mit zwischenmenschlichen Themen gefordert, das man nicht im Studium lernt.
 
Diese Themen waren schon immer mein Steckenpferd und ich habe mich kontinuierlich weiterentwickelt. Ich habe die Veränderungskurve mit allen Höhen und Tiefen selbst durchlebt, und zugegeben, auch zwischendurch durchlitten. Doch heute blicke ich zufrieden - und auch ein bisschen stolz - auf diese Zeit zurück.
 
Denn das war der Wendepunkt, um mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und mich daran zu orientieren was ich wirklich will. Ich lade Sie ein, sich in meinem Blog inspirieren zu lassen und wünsche Ihnen viele gute Gedanken! Ihre Sandra Dundler

blog_footer
blockHeaderEditIcon
 

 

 

 

a_step_ahead_fuehrungskraefte_dunder_personalentwicklung

     tel:+49 (0) 172-9064255 

© 2019 - Sandra Dundler  All Rights Reserved


 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*