Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Infos

sozailbuttons top
blockHeaderEditIcon
xing_a_step_ahead_fuehrungskraefte_Dundler_coachingfuehrungskraefte_Dundler         
blog_haeder
blockHeaderEditIcon
blog-fuehrungskraefte_s_dundler

Coaching wird als die Personalentwicklungsmethode mit der höchsten Wirkkraft propagiert. Stimmt das auch? Gibt es wirklich Nachweise über die positiven Effenkte?

Ja, die gibt es tatsächlich.

Damit meine ich nicht die persönlichen Erhebungen von Coaches oder die Evaluationen, die Personalbereiche durchführen. Es gibt tatsächlich Studien, die ermitteln, wie sich der Return on Investment (ROI) von Coaching verhält.

Der Begriff ROI ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, mit der berechnet wird, ob sich eine unternehmerische Ausgabe lohnt - also das Verhältnis von erzieltem Gewinn zu eingesetztem Kapital. Vielleicht fragen Sie sich jetzt, ob man das wirklich für eine Personalentwicklungsmaßnahme erheben kann? 

Die Manchester Group führte bereits 2001 eine große Studie, mit mehr als 300 Unternehmen, zum Nutzen von Coaching durch. Beftragt wurden 100 Führungskräfte (mehrfach im höheren Management), die in den Jahren 1996 bis 2000 einen Coachingprozess durchlaufen hatten. Außerdem wurden Vertreter der jeweiligen Personalbereiche, die diese Prozesse begleiteten, befragt. 

Nachdem die Studienteilnehmer anhand eines standardisierten Fragenkatalogs über Ziel und Ablauf des Prozesses interviewt wurden, sollten sie die wirtschaftlichen Auswirkungen quantifizieren, die sie auf das Coaching zurückführen. Nach Abgabe der Werte wurden sie gebeten, die Zuverlässigkeit ihrer Bewertungen ebenfalls einzuschätzen. Auf Basis der so erhobenen Daten entwickelten die Studienautoren ein Bereinigungsverfahren, um "belastbare" Zahlen zu erhalten.

Über die Richtigkeit von Studien kann man ja bekanntlich streiten. Dennoch glaube ich schon, dass die Erkenntnisse einen hohen Wahrheitsgehalt haben und die Realität widerspiegeln (es gibt auch noch diverse andere Studien zu diesem Thema, die ähnlich beeindruckende Ergebnisse liefern smiley).

Hier die aus meiner Sicht wichtigsten Erkenntnisse der Studie zusammengefasst:

Konkret greifbare betriebswirtschaftliche Effekte durch erfolgreiche Coaching-Prozesse:

  • Produktivitätssteigerung: 53% 
  • Qualitätsverbesserung: 48%
  • Höhere Kundenzufriedenheit: 39%
  • Kosteneinsparung: 23%
  • UND: Der ROI liegt bei 5.7 - das heißt die Investition in den externen Coach fließt 5.7 mal zurück ins Unternehmen

Immaterielle (nicht in Euro bewertbare) Effekte als Folge der Coaching-Prozesse:

  • Verbesserung der Zusammenarbeit: 71 - 77%
  • Verbesserung Teamarbeit: 67%
  • Steigerung der Zufriedenheit im Job: 61%
  • Verringerung von Konfliten: 52%

 

Nun stellt sich die Frage: Warum funktioniert Coaching so gut? Die Antwort: Lernen ist ein Prozess und erfordert Geduld und Wiederholung.

 

Neurologisch betrachtet werden beim Lernen neue Nervenverbindungen geschaffen, die zunächst ganz zart sind und durch entsprechende Impulse stetig verstärkt werden. Auch laufen Lernprozesse nicht linear, das heißt es kann zu vermeintlichen Rückschritten oder zu gefühltem Stillstand kommen.

 

Ein Beispiel: Sie versuchen ein Instrument zu lernen und üben einen ganzen Tag lang eine Tonfolge – ohne große Fortschritte. Frustriert beenden Sie die Übung für den Tag. Doch beim nächsten Mal gelingt die Tonfolge mühelos. Sie haben zwar nicht bewusst geübt, aber Ihr Gehirn hat weitergearbeitet und neuronale Verbindungen geknüpft. 

Dieses Prinzip nutzt Coaching. 

Wenn Sie ein bestimmtes Problem regelmäßig strukturiert betrachten und darüber nachdenken, kommen Sie manchmal tage- oder wochenlang nicht auf eine Lösung. Und plötzlich – wie aus heiterem Himmel – ist er da: der Geistesblitz. Das Gehirn hat, ohne dass Sie es wussten, ständig daran weitergearbeitet und neue neuronale Verbindungen aufgebaut. Schon mal erlebt?

 

Übertragen auf das Coaching heißt das:

  • Sie erteilen Ihrem Gehirn quasi einen Auftrag. Nämlich den, eine Aufgabe zu lösen – anders als bisher.
  • Durch regelmäßige Fragen und gezielte Übungen versorgen Sie Ihr Gehirn kontinuierlich mit den erforderlichen Reizen – solange bis, die Aufgabe gelöst ist.
  • Das hört sich  vielleicht zu einfach an – das ist es durchaus nicht. 
  • Je nach Thema kostet es Sie Mühe am Ball zu bleiben und sich verschiedenen Aufgaben und Erkenntnissen zu stellen.

Der Coach begleitet Sie in diesem Prozess und unterstützt Sie dabei Ihre eigene Lösung zu finden. Ein sehr spannender Prozess - ich spreche aus eigener Erfahrung und lasse mich immer wieder selbst coachen yes

 

Quelle der Studie: Maximizing the Impact of Executive Coaching  The Return Investment of Executive Coaching, Behavioral  Change, Organizational Outcomes and Return on Investment,  The Manchester Review, 2001

 

 

 

Kommentar 0
anker_profil
blockHeaderEditIcon

 

 

 

 

 

footer_blog_kontakt_container3
blockHeaderEditIcon

Kontakt


footer_container2
blockHeaderEditIcon

Profil

Mein Berufsleben in einer Konzernwelt führte mich regelmäßig zu neuen Aufgabengebieten. Die damals wohl größte Herausforderung war der eher überraschende Sprung von der Mitarbeiterin/ Kollegin zur Führungskraft. Neben dem Knowhow in Sachen Führung wird plötzlich jede Menge Handwerkszeug für den Umgang mit zwischenmenschlichen Themen gefordert, das man nicht im Studium lernt.
 
Diese Themen waren schon immer mein Steckenpferd und ich habe mich kontinuierlich weiterentwickelt. Ich habe die Veränderungskurve mit allen Höhen und Tiefen selbst durchlebt, und zugegeben, auch zwischendurch durchlitten. Doch heute blicke ich zufrieden - und auch ein bisschen stolz - auf diese Zeit zurück.
 
Denn das war der Wendepunkt, um mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und mich daran zu orientieren was ich wirklich will. Ich lade Sie ein, sich in meinem Blog inspirieren zu lassen und wünsche Ihnen viele gute Gedanken! Ihre Sandra Dundler

blog_footer
blockHeaderEditIcon
 

 

 

 

a_step_ahead_fuehrungskraefte_dunder_personalentwicklung

     tel:+49 (0) 172-9064255 

© 2019 - Sandra Dundler  All Rights Reserved


 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*